San Bernardino Pass und Via Tremola

Schon vor über 130 Jahren beschreibt Nietzsche den letzten Menschen. „Was ist Liebe, was ist Schöpfung, was ist Sehnsucht, was ist Stern fragt sich der letzte Mensch und blinzelt“. Es ist nebelig auf dem San Bernardino Pass abseits der bekannten Wege. Ich überlege mir was ich machen würde, wäre ich der letzte Mensch. Gruselige Gedanken werden beiseite geschoben. Die Strecke ist ziemlich verlassen, das Restaurant und die Cervelat Bude sponsored by Coca Cola haben geschlossen. Ab und zu sieht man ein paar Touristen. Wobei sie wohl in ihren VW Bussen eher auf der Suche nach Liebe, Schöpfung und Sehnsucht sind- die Scheiben sind von innen beschlagen. Auf den Wegen der alten Postkutscher- ab Airolo fährt man die schmalen, denkmalgeschützen Serpentinen, der Via Tremola über den Gotthard. Es ist ein wenig als wäre die Zeit stehen geblieben oder eben wie beim letzten Menschen-“ sie haben die Gegenden verlassen, wo es hart war zu leben“ Bleibt eigentlich nur noch die Frage offen was Stern ist, da taucht ein Regenbogen auf und alle Fragen werden mit einem Mal beantwortet.